klimaschutz-energie.de
Klima schützen & Energie sparen

Service

Partner

Sie befinden sich hier:  Startseite Der Anteil erneuerbaren Energien in Europa steigt weiter

Bundesregierung startet Speicher-Förderung für Solarstrom

Die Solarbranche begrüßt das Vorhaben der Bundesregierung, ab Mai 2013 die Markteinführung von Batteriesystemen zur Solarstromspeicherung zu fördern. Die Finanzierung des neuen Förderprogramms ist laut Bundesverband Solarwirtschaft e.V. (BSW-Solar) unter Berufung auf das Bundesumweltministerium (BMU) gesichert. Künftig werde der Staat den Kauf neuer Batteriespeicher für Solarstromanlagen mit bis zu 660 Euro pro Kilowatt Solarstromleistung bezuschussen. Im ersten Jahr werden Fördermittel in einem Umfang von 25 Millionen Euro bereitgestellt und von der KfW Bankengruppe vergeben.


Der externe Strombezug kann um bis zu 60 Prozent reduziert werden. Die Nutzung dezentraler Energiespeicher gilt als wichtiger Baustein der Energiewende. Batteriespeicher helfen, das sonnenscheinabhängige Solarstromangebot mittels Zwischenspeicherung an die individuelle Stromnachfrage anzupassen. Sie verringern so auch den Bedarf, die lokalen Stromnetze für die Aufnahme größerer Anteile erneuerbarer Energien auszubauen. Die Erzeugungskosten für Solarstrom liegen laut BSW-Solar inzwischen meist unter den Strom-Bezugspreisen vom Energieversorger. Damit lohne sich für immer mehr Menschen und Betriebe, selbst erzeugten Sonnenstrom auch selbst zu nutzen. In einem Einfamilienhaus mit einer Photovoltaik-Anlage können Verbraucher in Kombination mit einem lokalen Batteriespeicher ihren externen Strombezug sinnvoll um bis zu 60 Prozent reduzieren, habe das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme (ISE) ermittelt.

Für den Photovoltaik-Spezialisten IBC Solar ist die Speicherförderung längst überfällig gewesen. Die vielen Beispiele in Privathaushalten und im Gewerbe würden zeigen, dass der Endverbraucher die Energiewende längst selbst in die Hand nehme.

BUND fordert von Altmaier besseres Recycling < Zurück
Weiter> Der Anteil erneuerbaren Energien in Europa steigt weiter