klimaschutz-energie.de
Klima schützen & Energie sparen

Service

Partner

Sie befinden sich hier:  Startseite News Die Erneuerbaren Energien sparen 7 Millionen Tonne CO2

Die Erneuerbaren Energien sparen 7 Millionen Tonne CO2

Die Erneuerbare Energien ermöglichten 2011 eine Reduktion des CO2-Austoßes um fast sieben Millionen Tonnen. Das geht aus einer Bilanzierung des Versorgungsbeitrags der Erneuerbaren Energien für die Bereiche Strom, Wärme und Kraftstoffe sowie der Minderung von Treibhausgasemissionen für die Jahre 2006 bis 2011 hervor, die das Statistikamt Nord im Auftrag des Energiewendeministeriums erstellt hat.

Von den 7 Millionen Tonnen CO2-Minderung entfielen 3,9 Millionen (58 Prozent) auf die Windenergie und 2,4 Millionen auf Biomasse. Biomasse war auch im Jahr 2011 mit 52 Prozent der quantitativ bedeutendste Erneuerbare Energieträger in Schleswig-Holstein. Windenergie hatte 2011 noch einen im Vergleich etwas geringeren Beitrag (auch aufgrund eines leicht unterdurchschnittlichen Windjahres, das jedoch deutlich besser ausfiel als die Jahre 2009 und 2010), wird aber aufgrund hoher Ausbaupotenziale künftig weit höhere Versorgungsbeiträge bereitstellen.

Der Verbrauch der Erneuerbaren Energieträger stieg 2012 in Deutschland um 8 Prozent an < Zurück
Weiter> Bundesgerichtshof entscheidet zugunsten der Betreiber von Photovoltaikanlagen