klimaschutz-energie.de
Klima schützen & Energie sparen

Service

Partner

Sie befinden sich hier:  Startseite Energie aus eigener Produktion Solar für Wärme - Solarthermie Förderung und Wirtschaftlichkeit

Solar für Wärme - Solarthermie Förderung und Wirtschaftlichkeit

Foto: Claus Ableiter / WikiCommonsFoto: Claus Ableiter / WikiCommonsUnter Solarthermie versteht man die Umwandlung von Solarenergie in Wärme. Im Gegensatz zur Photovoltaik wird bei der Solarthermie keine elektrische Energie, sondern thermische Energie erzeugt. Solarthermieanlagen lassen sich in zwei Typen unterscheiden. Der erste Typ wird nur zur Warmwasseraufbereitung genutzt, während der zweite Typ als kombinierte Anlage darüber hinaus zur Heizungsunterstützung genutzt wird. Abhängig vom Einsatzgebiet können sich die Preise für die Anlagen deutlich unterscheiden. Mithilfe einer Kältemaschine kann die Solarthermie auch zur Kälteerzeugung genutzt werden.

Preis und Wirtschaftlichkeit der Solarthermie

Der Preis für Solaranlagen zur Wärmegewinnung ist Foto: suedberliner  / pixelio.deFoto: suedberliner / pixelio.deabhängig von der Verwendung. Während ein Komplettpaket zur reinen Warmwasseraufbereitung bereits für etwa 4.500€ inklusive Montage erhältlich ist, können Anlagen mit Heizungsunterstützung weit über 10.000€ kosten.

Als Faustformel lässt sich sagen das etwa 1,5 m² Kollektorfläche pro Person notwendig ist, um die Warmwasseraufbereitung sicherzustellen. Bei zusätzlicher Heizungsunterstützung werden etwa 4 m² Kollektorfläche pro Person benötigt. Die Kosten für einen Quadratmeter Kollektorfläche belaufen sich auf etwa 300€.

Neben den Kosten für die Solarkollektoren müssen Sie vor allem den Preis für den Wärmespeicher und die Montage berücksichtigen. Insgesamt gilt die Solarthermie als eher unwirtschaftliche erneuerbare Energie.

Förderung der Solarthermie

Foto: Rainer Sturm  / pixelio.deFoto: Rainer Sturm / pixelio.deDie finanzielle Förderung der Solarthermie ist wie bei allen erneuerbaren Energien ein wesentlicher Bestandteil der Wirtschaftlichkeit. Aktuell bieten die KfW und die DKB zinsgünstige Kredite für die Anschaffung von Solarthermieanlagen an.

Bei der KfW können Sie im Rahmen des Programms "Energieeffizient Bauen" einen zinsgünstigen Kredit beantragen. Im Rahmen dieses Programms kann auch der Erwerb eines energieeffizienten Wohngebäudes gefördert werden. Unter bestimmten Bedingungen kommt auch das Programm "Erneuerbare Energien" der KfW in Frage. Allerdings sind die Voraussetzungen des Programms vergleichsweise hoch. Eine weitere vergünstigte Kreditmöglichkeit mit weniger hohen Anforderungen an die Erneuerbaren Energien bietet die Deutsche Kredit Bank mit ihrem Programm "DKB-Energie". Dieser Kredit ist nicht an eine Effizienzklasse des Wohngebäudes gebunden, sondern ermöglicht die gezielte Durchführung von Einzelmaßnahmen, wie der Anschaffung von Solarthermieanlagen.

 

 



Blockheizkraftwerk (BHKW) - Kosten, Nutzen und Förderung < Zurück
Weiter> Holzpellets - Preis, Nutzen und Förderung