klimaschutz-energie.de
Klima schützen & Energie sparen

Service

Partner

Sie befinden sich hier:  Startseite News 3. VDI-Fachkonferenz "Energiespeicher und Energiewende" am 4. und 5. Juni 2013

3. VDI-Fachkonferenz "Energiespeicher und Energiewende" am 4. und 5. Juni 2013

Der Schwachpunkt der erneuerbaren Energien ist die Speicherung der Energie, um eine zeitlich und räumlich ausgeglichene Versorgung zu gewährleisten. Die 3. VDI-Fachkonferenz "Energiespeicher für die Energiewende", zu der das VDI-Wissensforum am 4. und 5. Juni 2013 nach Mainz einlädt, gibt einen Überblick über die derzeitigen Möglichkeiten der Energiespeichertechnologien und ihren Stand der Technik.


Entwickler und Anwender der Pilotanlagen unter anderem von Audi, Gravity Power, SustainX und Siemens berichten über Erfahrungen und Ergebnisse bei der Umsetzung der Speichertechnologien. Experten zeigen, welches Potenzial Power-to-Heat hat und berichten über Ihre Erfahrungen der ersten 10 MW-Lithium Großbatterie im Primärregelmarkt. Darüber hinaus diskutieren Referenten neue Speichertechnologien wie beispielsweise STENSEA - ein neuartiges Offshore-Pumpspeicherkonzept sowie die technischen Konzepte und Umsetzungen von Power-to-Gas.

Die Konferenz leitet Prof. Dr.-Ing. Michael Sterner, Professor für Energiespeicher und Energiesysteme der Hochschule Regensburg.

Am Tag nach der Konferenz, dem 6. Juni 2013, findet ein vertiefender Workshop unter dem Titel "Unkonventionelle Stromspeicherkonzepte wirtschaftlich nutzen" statt. Hier lernen die Teilnehmer alle großtechnisch zur Verfügung stehenden Speichertechnologien kennen sowie deren Vor- und Nachteile im Hinblick auf Wirkungsgrade, Kosten, physikalische Restriktionen etc. Mithilfe modellgestützer Methoden können sie eine ganzheitliche ökonomische Bewertung der Speichertechnologien ermöglichen.

Anmeldung und Programm

"Earth Hour" am 23.März - Eine Stunde Licht aus für für den Umweltschutz < Zurück
Weiter> Bundestag bestätigt die Ausbauziele der erneuerbaren Energien